Frank Baier

WDR - Fernsehen - beliebtesten Ruhrgebietslieder

die Besten im Westen -

 

 

 Ranking  / Voting

 --


Frank  Baier   >  Platz 20  >  

 

                                                     

                                                wat sachze getz ?

Sendung im WDR-Fernsehen

                 

 

Die beliebtesten Ruhrpott-Lieder
                                 Platz 20 - 1

Eine Zeche im Abendrot. dpa/Julian Stratenschulte

                               Platz 20:  


                                              Ruhrpottbarde Frank Baier.

 

Klaus Lag mit Sonnenbrille singt in ein Mikrophon. dpa  Picture-Alliance

Platz 19: Faust auf Faust
Die Zeche Zollverein vor Bäumen und Sträuchern. dpa  Picture-Alliance/ Anke Flei


Das Dortmunder U -  ein Industriegebäude. Lueger, Ralph

Platz 17: Hallo Dortmund
Der Ruhrpott-Schlager gesungen von den echten Kerlen Gunter Gabriel und Manfred Krug.

 Kammersänger Günter Wewel grüßt das Publikum. Andreas Lander

Platz 16: Der Duisburger Hafen
Autobahnschild

Platz 15: No woman in Kray
Eine Freundin aus dem Stadtteil Essen-Kray hatte Christian Hirdes noch nie - schade eigentlich.

Das Ruhrtal.  Jochen Tack

Platz 14: Von der Lippe bis zur Ruhr
Ein Ruhrpott-Schlager von der Ruhrgebiets-Kultband "Ruhrschnellweg".

Ein Fanartikel des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund: ein  Fußball in den Vereinsfarben und dem Logo des Vereins. Thissen, Bernd

Platz 13: Borussia
Friedl Hensch und die Cyprys in den 50er Jahren. Redpool

Platz 12: Der Mond von Wanne-Eickel
Der letzte Schlager von Friedl Hensch und die Cyprys im Jahr 1965 besingt besingt die romantische Stimmung im vom Mond beschienen Wanne-Eickel.

Herbert Grönemeyer singt bei einem Auftritt. Breloer, Gero.

Platz 11: Komm zur Ruhr
Jürgen von Manger kratzt sich am Ohr. dpa Picture-Alliance

Platz 10: Bottroper Bier
Bergbau-Arbeiterinnen im 19. Jahrhundert. Alinari


Die Ruhr mit idyllischer Flusslandschaft. Alamy


Schalker Fans jubeln in der Fankurve in einem blau und weissen  Fahnenmeer. Torsten Silz


Das Kabarett-Duo

Platz 6: Oberhausen
"Und alles, watte siehst, is Oberhausen" - Eine Hymne an die Perle des Ruhrgebiets von den Perlen der Kabarettszene, den "Missfits".

Die Schauspielerin Tana Schanzara mit Mikro auf der Bühne. Kirsten  Neumann

Platz 5: Vatter aufstehn
Eine Currywurst. Creativ Studio Heinemann

Platz 4: Currywurst
Wolfgang Pertry im Karo-Hemd und Mikrophon auf der Bühne, singt.  dpa Picture-Alliance/ Wolfgang

Platz 3: Ruhrgebiet
Drei Bergleute mit schwarzen Gesichtern und Blumen in der Hand.  dpa Picture-Alliance

Platz 2: Steigerlied
Der Musiker Herbert Grönemeyer steht vor einem Bochum-Plakat. Jörg  Carstensen

Platz 1: Bochum


Die beliebtesten Ruhrpott-Lieder der Nordrhein-Westfalen

WDR- 
         Fernsehen
Die beliebtesten Ruhrpott-Lieder der Nordrhein-Westfalen

  • Sendetermin  

Machen Sie jetzt mit und stimmen Sie ab!

Welche Ruhrpott-Lieder sind die beliebtesten?

Schalker Fans jubel in der Fankurve in einem blau und weissen  Fahnenmeer Torsten Silz

<input name="vote" type="checkbox" value="6823" />


Der Musiker Herbert Grönemeyer steht vor einem Bochum-Plakat. Jörg  Carstensen

<input name="vote" type="checkbox" value="6824" />

"Bochum"
Ein Fanartikel des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, ein  Fußball in den Vereinsfarben und dem Logo des Vereins. Thissen, Bernd

<input name="vote" type="checkbox" value="6825" />

"Borussia"
Jürgen von Manger kratzt sich am Ohr. dpa Picture-Alliance /

<input name="vote" type="checkbox" value="6826" />

"Bottroper Bier"
Eine Currywurst. Creativ Studio Heinemann

<input name="vote" type="checkbox" value="6827" />

"Currywurst"
Kammersänger Günter Wewel grüßt das Publikum. Andreas Lander

<input name="vote" type="checkbox" value="6828" />

"Der Duisburger Hafen"
Friedl Hensch und die Cyprys in den 50er Jahren. Redpool

<input name="vote" type="checkbox" value="6829" />

"Der Mond von Wanne-Eickel"
Der letzte Schlager von Friedl Hensch und die Cyprys im Jahr 1965 besingt besingt die romantische Stimmung im vom Mond beschienen Wanne-Eickel.

Bergbau Arbeiterinnen im 19. Jahrhundert. Alinari

<input name="vote" type="checkbox" value="6830" />


Klaus Lag mit Sonnenbrill singt in ein Mikrophon. dpa  Picture-Alliance

<input name="vote" type="checkbox" value="6831" />

"Faust auf Faust"
Das Dortmunder U -  ein Industriergebäude. Lueger, Ralph

<input name="vote" type="checkbox" value="6832" />

"Hallo Dortmund"
Der Ruhrpott-Schlager gesungen von den echten Kerlen Gunter Gabriel & Manfred Krug.

Die Ruhr mit idyllischer Flusslandschaft. Alamy

<input name="vote" type="checkbox" value="6833" />


Breloer, Gero Herbert Grönemeyer singt bei einem Auftritt.

<input name="vote" type="checkbox" value="6834" />

"Komm zur Ruhr"
Autobahnschild

<input name="vote" type="checkbox" value="6835" />

"No woman in Kray"
Eine Freundin aus dem Stadtteil Essen-Kray hatte Christian Hirdes noch nie - schade eigentlich.

Das Kabarett-Duo

<input name="vote" type="checkbox" value="6836" />

"Oberhausen"
"Und alles, watte siehst, is Oberhausen" - Eine Hymne an die Perle des Ruhrgebiets von den Perlen der Kabarettszene, den "Missfits".

Wolfgang Pertry im Karo-Hemd und Mikrophon auf der Bühne, singt.  dpa Picture-Alliance / Wolfgang

<input name="vote" type="checkbox" value="6837" />

"Ruhrgebiet"
Drei Bergleute mit schwarzen Gesichtern und Blumen in der Hand.  dpa Picture-Alliance / dpa

<input name="vote" type="checkbox" value="6838" />

"Steigerlied"
Eine Zeche im Abendrot. dpa/Julian Stratenschulte

<input name="vote" type="checkbox" value="6839" />


Ruhrpottbarde Frank Baier.

Die Schauspielerin Tana Schanzara mit Mikro auf der Bühne. Kirsten  Neumann

<input name="vote" type="checkbox" value="6955" />

"Vatter aufstehn"
Das Ruhrtal. Jochen Tack

<input name="vote" type="checkbox" value="6958" />

"Von der Lippe bis zur Ruhr"
Ein Ruhrpott-Schlager von der Ruhrgebiets-Kultband "Ruhrschnellweg".

Die Zeche Zollverein vor Bäumen und Sträuchern. dpa  Picture-Alliance / Anke Flei

<input name="vote" type="checkbox" value="6959" />



!

Kontakt & Booking:

Frank Baier
info@frank-baier.de
02066/32315